Familie Rimmele

Chronik

  • 1927


    Karl Rimmele senior bei seiner Ausbildung zum Koch.

  • 1942


    Elfriede Rimmele während ihrer Zeit auf der Bühler Höhe

  • 1950


    Karl und Elfriede Rimmele pachten den Gasthof Hirsch am Marktplatz

  • 1960


    Sie bauen sich eine kleine Pension am Stadtrand - Die Hohe Linde.

  • 1974


    Karl-Heinz und Ursula Rimmele gründen das Restaurant Allgäuer Stuben.

  • 2000


    Erweiterung des Hotels durch einen Neubau mit Comfort-Zimmern, Appartments und Ferienwohnungen

  • 2002


    Unsere Rezeption bekam ein neues Gesicht

  • 2005


    Das Hotel erscheint durch ein neues Dach und frische Farben in neuem Glanz und die Energiebilanz wird durch das neue Blockheizkraftwerk optimiert.

  • 2007


    Susanne Rimmele wurde als beste Nachwuchsköchin von Baden Württemberg 2007 ausgezeichnet.

  • 2008


    Wohlfühlen in moderner Atmosphäre an unserer neuen Theke.

  • 2009


    Einstieg der Töchter Carolin und Susanne in das Familienunternehmen. Mit der neuen Verantwortung, die wir von unseren Eltern und Großeltern übernehmen, mögen neue Ideen auf bewährten Familientraditionen aufbauen und diese bereichern. So wie unsere Küche dem natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten folgt, so stehen wir, die Töchter, nicht für einen Wechsel, sondern für die Vielfalt an Möglichkeiten, die der harmonische Generationenwechsel bietet.

  • 2010


    Eröffnung der Kochschule Susanne Rimmele.

  • 2012


    Eröffnung einer Showküche, Bau eines neuen Konferenzraums für max. 30 Personen, Umbau Restaurant

  • 2013


    Gesunder Nachwuchs bei Carolin Rimmele - Sohn Paul ist da

  • 2014


    Umbau des Mitteltrakts! Aus 17 bestehenden Zimmern, verteilt auf 3 Etagen, wurden 13 neue moderne Superior-Zimmer.

     


    Gesunder Nachwuchs bei Susanne Rimmele - Tochter Luise ist da

  • 2016

     


    Unser neuer Pavillon im Hotelgarten